Dolomiten im September: die 5 schönsten Herbstpanoramen

Dolomiten im September: die 5 schönsten Herbstpanoramen

Ich schließe die Augen, atme würzige Herbstluft ein. Um mich herum nichts als Ruhe. Die Natur macht sich langsam bereit für ihr farbenprächtiges Finale und ich lasse mich von der goldenen Spätsommersonne angenehm wärmen. Wie ichhier so stehe, die glasklare Fernsicht genieße und daran denke, dass ich um ein Haar nicht weggefahren wäre, überkommt mich eine Welle der Dankbarkeit. Das Hotel, das ich mir ausgesucht habe – das Sporthotel Panorama – bringt die Highlights meines Urlaubs auf den Punkt: PANORAMEN.

In meinen wildesten Träumen hätte ich mir nicht ausmalen können, welche wohltuenden Temperaturen und vor allem welche prachtvollen Ausblicke mich im Herbst in den Dolomiten und beim Wandern in Corvara und Alta Badia erwarten. Und das Allerbeste? Weit und breit nichts und niemand das oder der sich zwischen mich und meine Aussicht stellen kann! Ein wahr gewordener Traum.
Hier meine Top 5 September-Panoramen, an denen man sich kaum sattsehen mag.

1. Pisciadù Wasserfälle

Gemütlich dahin geht der leichte Spaziergang unter der milden Septembersonne. Vorbei an grünen Wiesen, lichten Wäldern, deren Bäume langsam ihr Gewand wechseln, über Brücken und rauschende Bäche. Immer weiter, bis man schließlich am Fuße des gigantischen Sella-Massivs steht, wo sich der Pisciadù Wasserfall über die Felsen ergießt. Bei diesem Anblick und mit dem Rauschen in den Ohren rückt der Alltag noch ein Stück weiter in die Ferne und jede noch so kleine Sorge schwimmt mit dem kristallklaren Wasser davon.

2. Boè See

Im September schillert der auf 2.275 Höhenmetern gelegene Boè See in einem besonders intensiven Türkisblau. Auf der Wasseroberfläche schwimmt das Spiegelbild derumliegenden Felswände, rundherum wird er von einem gelblichen Rand geziert. Der See in seiner Bestform! Doch nicht nur seine Farbenpracht beeindruckt, auch seine Existenz ist ein Wunder, denn er hat keinen sichtbaren Zu- oder Abfluss. Dafür ist er allerdings sehr leicht zu erreichen: Von der Bergstation aus waren es nur wenige Minuten und schon stand ich inmitten der Hochgebirgslandschaft der Sellagruppe und konnte den Wundersee bestaunen.

3. Sass Pordoi

Wer die Dolomiten im September besucht, sollte sich den Sass Pordoi nicht entgehen lassen. Er ist nicht ohne Grund als „Terrasse der Dolomiten“ bekannt. Mit der Seilbahn kann man vom Pordoijoch aus blitzschnell zum beliebten Aussichtsgipfel schweben. Oben angekommen, reicht der Blick im September so weit wie sonst nie. Im Westen erstreckt sich der geheimnisvolle Rosengarten, die Seiser Alm und der Langkofel. Der Blick Richtung Süden enthüllt das Fassatal und den schimmernden Gletscher der Marmolada. Im Osten erhebt sich das wohl bekannteste Gebirgsmassiv, der Sellastock mit dem Berg Piz Boè. So sehr ich mich auch bemühe, dieser Ausblick lässt sich nicht in Worte fassen!

4. Naturpark Puez-Geisler

Die schönste Wanderzeit des Jahres? Definitiv der Herbst. Südtirol im September erkunden hat etwas Magisches. Auf den Wanderwegen sind nun viel weniger Leute unterwegs und man kann den Naturpark Puez-Geisler in einer friedlichen Stille erleben. Statt auf große Menschenmassen trifft man eher auf so manchen Naturparkbewohner: Adler, Gämse und Rehe fühlen sich hier tierisch wohl und auch die Murmeltiere sind im September noch hellwach. Die Landschaft im Naturpark Puez-Geisler erscheint in den herbstlichen Nuancen noch großartiger als sonst und darf auf der Liste meiner Lieblingspanoramen keinesfalls fehlen!

5. Crespëina Joch und See

Wenn man erst mal den Aufstieg zum Crespëina Joch geschafft hat, können trittsichere Wanderer von dort aus einen Rundwanderweg über die Crespëina-Hochebene antreten. Dem sagenumwobenen Crespëina See, dessen smaragdgrüne Farbe vor allem im September so richtig zur Geltung kommt, sollte man dabei definitiv einen Besuch abstatten! Selbst jetzt kann man sich hier noch ein erfrischendes Bad gönnen. Rund um den Bergsee erheben sich die Berge der Puezgruppe, wie die majestätischen Cirspitzen. Ein Dolomitenpanorama, das man am besten selbst erleben sollte!
In Null Komma Nichts ist mein Urlaub auch schon zu Ende und jetzt schon kann ich den September im nächsten Jahr kaum erwarten! Der Herbstmonat hat es mir einfach angetan und ist zu meinem absoluten Lieblings-Urlaubsmonat geworden! Keinen Sonnenbrand und trotzdem angenehme Temperaturen, keine überfüllten Wanderwege und doch bin ich nicht einsam. Das Panorama kann ich in aller Ruhe und ohne Störungen auf mich wirken lassen, und davon war auch beides nötig, denn diese Panoramen erstrahlen im September in besonders schönen Farben. Ach, wie himmlisch der Herbst in Südtirol doch ist.

Sobald ich zu Hause bin erzähle ich gleich all meinen Freundinnen davon, aber ‚psst‘, nicht zu laut! Der September in Südtirol mit seinen umwerfend faszinierenden Panoramen soll ja trotzdem noch ein Geheimtipp bleiben!

Lass auch du dir diesen Insider-Tipp nicht entgehen und buche jetzt deinen Traumurlaub zu den schönsten September-Panoramen in den Dolomiten!
NEU: Geschenkkarte!
NEU: Die Sporthotel Panorama Geschenkkarte!
Sie erhalten beim Kauf einer Geschenkkarte zusätzliches Bonusgeld und haben weitere Vorteile bei Ihren Buchungen im Sporthotel Panorama